Günther Gerth

Günther Gerth
Magdeburg, Magdalenenkapelle,
Petri- und Wallonerkirche
Aquatinta, 2004
19x24 cm Günther Gerth
Die Johanniskirche
in Magdeburg
Aquatinta, 2004
24x19 cm

1931 geboren in Alt-Drewitz bei Küstrin (heute Polen) 1938-46 Grundschule
1946-48 in der Landwirtschaft tätig
1948-51 Malerlehre in Joachimstal, Kreis Eberswalde
1951-54 Malergeselle in Berlin
1954-57 Studium an der Fachschule für angewandte Kunst Berlin, Außenstelle Potsdam, Abteilung dekorative Malerei 1957-64 Farbgestalter im VEB Ausbau Magdeburg, 1964-69 Werbegrafiker im VEB Baureparaturen Magdeburg, Abteilung Werbebau ab 1968 Kandidatur und Mitgliedschaft im Verband Bildender Künstler der DDR seit 1969 freischaffender Maler und Grafiker in Magdeburg

Zahlreiche Ausstellungen und
Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland

Arbeiten in Museen, öffentlichen
Einrichtungen wie Staatskanzlei Sachsen-Anhalt, Sparkasse Magdeburg, Classik-Hotel Magdeburg, Residenz Joop, ewm Wirtschaftsseminare Magdeburg GmbH, Arztpraxen, Anwaltskanzleien, Gaststätten und Kaffees sowie in Privatsammlungen

Sonntag, 23.07.2017